HTTV-Newsletter 04-2020 / 16.04.2020:

Hessischer Tischtennis-Verband

Hessischer Tischtennis-Verband

Spielbetrieb bis zum 31. Mai 2020 ausgesetzt
Veranstaltungen werden abgesagt

Das Präsidium hat sich am gestrigen Donnerstag, aufgrund der neuen Informationen der Bundesregierung, mit der weiteren Vorgehensweise zum Thema "Corona" beschäftigt.

Es wurde festgelegt, dass die Aussetzung des Spielbetriebs (VR-Cup-Turniere, weiterführende Veranstaltungen) bis zum 31.05.2020 verlängert wird. Sämtliche Veranstaltungen, welche in diesem Zeitraum angesetzt sind, werden abgesagt.

Erreichbarkeit der HTTV-Geschäftsstelle
Aufgrund der aktuellen Corona-Ereignisse wird die Geschäftsstelle erst wieder ab dem 04.05.2020 telefonisch erreichbar sein.

Hessischer Tischtennis-Verband

Hessischer Tischtennis-Verband

Angeblich kein Aprilscherz:                                                                 Entscheidungen zur Saison 2019/2020 getroffen
DTTB und Landesverbände einigen sich auf einheitliche Regelung.                        Sofortige Beendigung der Saison. Tabellen zum Zeitpunkt der                           jeweiligen Aussetzung werden als gültigen Tabelle (Abschluss-                          tabelle) gewertet.

Der Deutsche Tischtennis-Bund und alle Landesverbände (LV) haben sich in einem                        konstruktive Austausch folgendes beschlossen:

1. Die Spielzeit 2019/2020 wird per sofort beendet (es werden auch keine                                     Relegationen  mehr zur Austragung kommen).

2. Die damit jetzt beendete Spielzeit 2019/2020 wird anhand der zum Zeitpunkt der                           jeweiligen Aussetzung der Spielzeit gültigen Tabelle gewertet (Abschlusstabelle).

3. Die in diesen Abschlusstabellen (siehe Ziffer 2) auf den Auf- und Abstiegsplätzen                     (Relegationsplätze unberücksichtigt) befindlichen Mannschaften steigen auf bzw. ab.

4. Entscheidungen zum Umgang der in den Abschlusstabellen auf den Relegations-                          plätzen befindlichen Mannschaften trifft jeder LV bzw. der DTTB je nach Zuständigkeit                                  für die jeweiligen Spielklassen für sich und veröffentlicht diese in den nächsten Tagen.

5. An den Vorgaben und Terminen der WO zur Planung der Spielzeit 2020/2021 wird                 festgehalten.

Die Entscheidung des HTTV zu Punkt 4 erfahren sie bis spätestens 6. April auf der                     HTTV-Website. Wir bitten von Anfragen abzusehen. 

 

Coronavirus: Finanzielle Hilfen für Vereine
Finanzielle Hilfen für Vereine, Soforthilfe für Selbstständige,                 Freiberufler und kleine Betriebe, für Vereine ohne wirtschaftlichen Geschäftsbetrieb, Kurzarbeitergeld

Ein „gutes Signal, das den Fortbestand unseres bewährten Sportsystems während und                             nach der Corona-Krise erwarten lässt“, hat der Landessportbund Hessen e.V. den Nachtrags-                 haushalt des Landes Hessen. Der Haushalt spannt einen Schutzschirm in Höhe von mindestens 8,5 Milliarden Euro auf. Mit Leistungen aus dem Schutzschirm werden auch Hessens 7.600 Sportvereine unterstützt.

Über erste konkrete Finanzhilfen bitten wir um die Beachtung der Anlage:

Finanzielle Hilfen für Vereine

 

 

 

Corona-Update:                                          Verbände arbeiten mit Hochdruck an bundesweiter Lösung für Mannschaftsspielbetrieb

24.03.2020

Frankfurt/Main. Nachdem der Spielbetrieb wegen des Coronavirus bundesweit ruht, arbeiten der DTTB und seine 18 Landesverbände mit Hochdruck an einer bundeseinheitlichen Lösung für den Abschluss der Saison. Es geht um die Entwicklung und Prüfung möglicher Szenarien und Auswirkungen, um ein System zu finden, das in allen Spielklassen der Landesverbände sowie der Bundesspielklassen einheitlich angewandt werden kann, also von der untersten Kreisklasse bis zur 1. Bundesliga.

Entschieden werden muss u.a. über eine Verschiebung von Spieltagen, deren Streichung, Wertungen von bereits stattgefundenen Mannschaftskämpfen, Auf- und Abstiegsregelungen sowie Wechselterminen und das für teilweise sehr unterschiedliche Ligenstrukturen von Flensburg bis Oberstdorf.

Erst Arbeitsgruppe, dann große Runde. Ziel: 5. April

„Die Landesverbände haben viele qualifizierte Vorschläge zu dieser komplexen Thematik eingereicht“, sagt Heike Ahlert, DTTB-Vizepräsidentin Leistungssport. „Wir haben diese gesichtet, diskutieren sie zunächst in einer achtköpfigen Arbeitsgruppe und dann in der ganz großen Runde mit allen Verbänden.“

Die bundesweite Lösung müsse transparent, nachvollziehbar, machbar in der Umsetzung sein und juristisch standhalten, erklärte DTTB-Präsident Michael Geiger. „Optimal wäre es, wenn wir das Ergebnis intern bis zum 5. April festlegen könnten. Dann könnten wir es in der Woche vor Ostern kommunizieren und damit Spielerinnen, Spielern und Vereinen so früh wie möglich Planungssicherheit geben.“ Er fügt an: „Klar ist aber schon jetzt, dass am Ende nicht jede Mannschaft in unseren knapp 10.000 Vereinen und Abteilungen in Deutschland mit den Entscheidungen zufrieden sein wird. Wir versuchen – wie die Verantwortlichen in allen anderen Lebenslagen in dieser Ausnahmesituation –, das große Ganze im Auge zu behalten.“

In den vergangenen Wochen habe uns verständlicherweise zahlreiche Anfragen nach Zwischenergebnissen und Ergebnissen der internen Diskussionen über den Mannschaftsspielbetrieb erreicht. Der DTTB bittet um Verständnis, dass weitere Informationen erst nach dem Ende der Gespräche, voraussichtlich am 6. April, preisgegeben werden können.

!!!UPDATE 25. März!!!

Hessischer Tischtennis-Verband setzt kompletten Spielbetrieb mit sofortiger Wirkung bis zum                      17. April 2020 aus

 

MELDUNG VOM 25. März

Nach den am 18. März abgesagten Verbandsentscheid der mini-Meisterschaften noch der Nachtrag,    dass auch die:

- Hessischen Pokalmeisterschaften am 18./19. April
- Bezirksjahrgangsmeisterschaften (Nord und Mitte) am 25./26. April 
- Veranstaltungen der mini-Meisterschaften (Kreis-/Bezirksentscheide)
- Hessischen Jahrgangsmeisterschaften  am 6./7. Juni 


abgesagt wurden.

 

MELDUNG VOM 24. März

Die Entscheidung über den weiteren Verlauf wird zwischen DTTB und den Landesverbänden in der kommenden Woche getroffen. Wir bedanken uns für alle Vorschläge und Anregungen. Über die uns zur Verfügung stehenden Kanäle werden wir informieren sobald die Entscheidung vorliegt. 

Hierzu auch die Meldung auf der Website des DTTB.

 

MELDUNG VOM 18. März

Nach der Aussetzung des Spielbetriebs im HTTV erreichen uns zahlreiche Anfragen wie es weitergeht. 

Wir sind bemüht, unter Federführung des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) eine bundesweit einheitliche Lösung zu finden. Unsere Empfehlungen (u.a. auch von externen Personen) wurden schon an den DTTB weitergeben. Der Ressortleiter Mannschaftssport T. Diehl ist von Seiten des HTTV der Ansprechpartner. Alle Empfehlungen werden die Grundlage für weitere Entscheidungen sein. 

Bitte rechnen Sie nicht mit einem kurzfristigen Vorschlag, denn aktuell ist nicht absehbar wann zu einem regulären Betrieb zurückgekehrt werden kann. Es ist noch  etwas Geduld notwendig.

Wir werden alle umgehend auf www.httv.de und über die uns zur Verfügung stehenden Kanäle informieren, sobald es Neuigkeiten gibt.

Die Aussetzung gilt ebenfalls für:

  • VR-Cup-Turniere
  • Maßnahmen im Leistungssport 
  • Trainer-Aus- und Fortbildungen

Der Verbandsentscheid der mini-Meisterschaften wird in diesem Jahr ausfallen. 

 

MELDUNG VOM 12. März

Das Präsidium hat sich am heutigen Donnerstag (12. März 2020) intensiv mit dem Thema Coronavirus und dessen Auswirkungen auf den Tischtennissport in Hessen beschäftigt.  Dabei hat der HTTV entschieden, dass der gesamte Spielbetrieb, also auch alle Individualwettbewerbe mit sofortiger Wirkung, vorerst bis einschließlich 17. April 2020, ausgesetzt wird. Der HTTV kommt damit der Fürsorgepflicht für die Gesundheit gegenüber den Vereinen sowie deren Spielerinnen und Spielern nach. Darüber hinaus unterstützt er damit die behördlichen Bemühungen um mögliche Ansteckungen zu verhindern und die weitere Ausbreitung einzudämmen. „Das Präsidium trifft nach ausführlicher Diskussion eine klare Entscheidung, die aktuelle Situation birgt einfach zu viele Eventualitäten. Der Status ändert sich fast minütlich. Wir bitten alle um Verständnis, auch wenn es für Einige vielleicht schwer nachvollziehbar ist. Wir haben uns die Entscheidung nicht leicht gemacht, sind jedoch der Überzeugung, dass wir im Sinne aller Beteiligten die richtige Entscheidung getroffen haben. Die Lage wird natürlich täglich weiter beobachtet und dann werden wir schauen, ob Veranstaltungen nachgeholt werden können und ob der Spielbetrieb gegebenenfalls später zu Ende geführt werden kann. Das sollte unser Ziel sein“, so HTTV-Präsident Andreas Hain.

Wegen des Corona-Virus wird leider bis auf weiteres 

der  Trainingsbetrieb eingestellt!

13.03.2020

Auf der Seite dein-Tischtennis.de finden Sie täglich neue Übungen zu Hause zu den Themen Kondition (Kraft, Ausdauer, Beweglichkeit und Schnelligkeit), Koordination und Geschicklichkeit inkl. Erklärungen rund um die Übungen und was Sie damit verbessern können.

Die neue Plattform gibt es unter www.dein-tischtennis.de
Facebook https://www.facebook.com/deintischtennis
Instagram https://www.instagram.com/dein_tischtennis/
Oder bei tiktok (Dein Tischtennis)

Vereinsservice   

Notbesetzung der HTTV-Geschäftsstelle

Aufgrund der aktuellen Corona-Ereignisse wird die Geschäftsstelle nur eingeschränkt erreichbar sein.

Informationen des Landessportbundes zum Coronavirus

Der Coronavirus SARS-CoV-2 ist inzwischen in ganz Deutschland angekommen. Sportvereine sollten sich bei Fragen zur Coronavirus-Problematik an die örtlichen Gesundheitsämter wenden. Welches Gesundheitsamt jeweils zuständig ist, lässt sich über die Seite des Robert Koch Instituts herausfinden: https://tools.rki.de/PLZTool/

Zudem hat das Hessische Ministerium für Soziales und Integration eine Service-Webseite zum Thema eingerichtet, auf der die wichtigsten Fragen zum Thema beantwortet werden.

Weitere Informationen des Landessportbundes finden Sie hier. Auch der Deutsche Tischtennis-Bund hat Hinweise veröffentlicht.

Natürlich verfolgen auch wir bei HTTV die aktuelle Lage, dabei hat die medizinische Sicherheit im Wettkampf-System immer Vorrang. Die  vorhandenen Gefahren werden anhand der Bewertung der medizinischen Fachleute, die sich im Gesundheitsministerium in diesen Tagen intensiv mit dieser Problematik beschäftigen vorgenommen.
Von Seiten der Gesundheitsbehörden wurden bislang keine Empfehlungen ausgesprochen, hierzulande Sportveranstaltungen aufgrund des Corona-Virus abzusagen.

Entsprechend haben wir Stand jetzt nicht vorgesehen Spiele oder Turniere verbandsseitig abzusagen. Sollte sich die Situation ändern, werden wir ggf. sehr kurzfristig reagieren, insbesondere für den Fall entsprechender Hinweise der Gesundheitsbehörden. Dessen ungeachtet appellieren wir an alle Aktiven und Zuschauer den Maßnahmen zum Infektionsschutz zu befolgen. 

 

...weitere Informationen im Bereich des Deutschen Tischtennis Bundes DTTB unter...

www.mytischtennis.de/public/buntes/14511/corona-ticker--verbaende-setzen-spielbetrieb-aus---polish-open-abgebrochen/

Hier finden Sie uns

DJK SG 58 Dillenburg
Schulturnhalle                            der Johann-von-Nassau-Schule

Hofgartenstraße
35683 Dillenburg

Kontakt

Schreiben Sie eine Mail

gut-sport@djk-sg-58-dillenburg.de

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.